Die Sektion Neustadt ist Mitglied bei stadtmobil Rhein-Neckar, der lokalen Carsharing-Initiative (www.rhein-neckar.stadtmobil.de). Damit hat jedes Mitglied die Möglichkeit, für Sektionsveranstaltungen ein Fahrzeug zu mieten.

 

Was hat die Sektion dazu veranlasst?

Der DAV empfiehlt seinen Mitgliedern die umweltfreundliche Anreise mit Bus und Bahn. Für uns als alpenferne Sektion ist dies gerade für Wochenendveranstal-tungen wegen des höheren zeitlichen Aufwands nicht immer möglich. In der Regel fahren wir bisher in Fahrgemeinschaften mit privaten PKW. Dies hat für denjenigen, der sein Fahrzeug zur Verfügung stellt, gravierende Nachteile:

  • Im Falle eines Unfalls oder Schadens trägt der Besitzer des PKW die Kosten, die nicht durch eine Versicherung getragen werden (Selbstbehalt, Herabstufung in der Haftpflicht o.ä.).
  • Meist werden nur die reinen Benzinkosten umgelegt, Abnutzung und allgemeine Kosten gehen zu Lasten des Fahrers, der meist auch noch große Teile der Strecke selbst fährt und für den der Erholungseffekt der Tour entsprechend geringer ist.

 Welche Vorteile hat Carsharing?

  • Das persönliche Risiko Einzelner wird minimiert.
  • Das Fahrzeug ist Vollkasko versichert, der Verein deckt auch den Selbst-behalt von 150 € ab, sofern keine grobe Fahrlässigkeit vorliegt.
  • Jeder Teilnehmer kann das Auto fahren, alle Mitfahrer sind gleichberechtigt.
  • Es gibt verschiedene Fahrzeuge entsprechend der Teilnehmerzahl.
  • Der Mietpreis ist enthält alle Kosten, auch Benzin; er setzt sich zusammen aus einer Zeitpauschale plus Entfernungspreis (pro km), abhängig vom Fahrzeugtyp. Beispiel: Ein Ford Focus Kombi kostet von Freitag 6 h bis Sonntag 22 h bei 800 km inkl. Benzin 229,20 EUR, ein 9-Sitzer 382,- EUR.

Wie funktioniert das Mieten?

Interessierte wenden sich (frühzeitig!) an Renate Seidler info(at)dav-neustadt.de und füllen eine Nutzungsvereinbarung aus. Die voraussichtlichen Mietkosten sind im Voraus zu überweisen. In der Geschäftsstelle holt der Mieter eine Code-Karte ab, mit der er das Fahrzeug in NW (Standorte sind Festwiese, Bachgängel, Bahnhof, Moltkestr. oder Branchweiler) oder in Landau am Bahnhof (9-sitzer Bus) abholen kann. Falls der Tank weniger als ¼ voll ist, muss getankt werden (mit der im Fahrzeug bereitgestellten Tankkarte).

> Download Kurzanleitung

 

Wir freuen uns über eine rege Nutzung des Angebots!